• frasyl.de

    OFFROADROMANTIK

  • frasyl.de

    PURES
    ABENTEUER!

  • frasyl.de

    VERSCHRÄNKT?

  • frasyl.de

    SÄUBERN
    BITTE ...

  • frasyl.de

    STEIL
    GENUG?

EINBAU "UNTERSCHRANK" MIT AUSZÜGEN

Einbau Unterschrank Einführung

Da wir uns für das Schlafen im Wrangler JKU entschieden haben, ist dieses auch noch weiter in der optimierungs Phase.  Wir haben bemerkt, dass es nicht ohne Stauraum im Auto geht. Alles immer vom Dach herunterzuholen ist viel zu mühsam und zerrt an den Nerven. Deshalb werden wir doch ein Schubladensystem unterhalb der Matratze einbauen.  Der Markt ist bezüglich der Fertigsysteme in Deutschland übersichtlich. Da hätte man die Systeme von Red Rock Adventures, Oryx-Solutions und noch der JK-sleeper von j-e-expeditions.

Wir wollten aber gerne unsere eigene, individuelle Höhe haben. Der Innenausbau solle auch mit möglichst wenig Aufwand ein- und ausbaubar sein. Also erstmal jede menge recherchiert. Dann haben wir uns für das Hauptmaterial entschieden. Multiplexplatten in 15 mm Birke mit wasserfester Verleimung. Allein das Thema Holz war schon sehr komplex. Gibt bei allem ein für und wider.

Als erstes erstmal die Rücksitzbank ausbauen. Ist mit ein paar Schrauben recht schnell erledigt. Allerdings sollte man schon eine recht große Ratsche für die Stecknüsse haben, die Schrauben sind mit Schraubenkleber eingesetzt. Ein starker Mann dazu, hilft auch sehr viel.  

Nachdem die Rücksitzbank raus war, konnte man sehen und staunen wieviel Platz dadurch entstanden ist. Wahnsinn………

Nun wurde der Zollstock angelegt und gemessen, gegrübelt, gemessen, diskutiert, gegrübelt, nachts davon geträumt und dann nach einer Zeichnung mit der hinteren Holzkiste begonnen. Die Größte von allen.  Sie sollte 6 Euroboxen 40x30cm Höhe 22 cm fassen können. Der Bequemlichkeit halber mit schicken Schwerlastauszügen.

Damit das ganze auch gefällig fürs Auge wird und die Haptik stimmt, haben wir uns noch eine Oberfräse zu gelegt. Zum verrunden der Kanten und Einfräsen von Nuten, um die Stabilität der Kisten zu erhöhen.  Das muss man bei der Planung höllisch aufpassen, sonst wird die Kiste auf einmal zu klein.